Aktionstag der Berner Jungfreisinnigen zur Renteninitiative

Die Jungfreisinnigen in der Schweiz wollen nicht länger diskutieren, sondern einen aktiven Beitrag zur Sicherung unserer Renten leisten. Darum wurde am 05. November 2019 die Volksinitiative für eine sichere und nachhaltige Altersvorsorge lanciert. Nun haben die FDP Delegierten entschieden, ihre Jungpartei aktiv zu unterstützen und beim Sammeln der Unterschriften zu helfen. Deshalb lancieren die Berner Jungfreisinnigen am 25. Januar den neuen monatlichen Aktionstag #Rentenretten.

 

Unsere Altersvorsorge gerät durch die immer älter werdende Bevölkerung immer mehr unter Druck. So sind die Finanzierung und langfristige Sicherheit unserer AHV heute ernsthaft in Gefahr. Deshalb haben sich die Jungfreisinnigen dem Ziel verpflichtet, unsere Renten nachhaltig und fair zu sichern. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, haben die Jungfreisinnigen eine eigene Initiative entwickelt.

Die Jungfreisinnigen haben ihre Initiative am 05. November 2019 auf dem Waisenhausplatz in Bern lanciert und müssen nun bis zum 5. Mai 2021 100’000 Unterschriften sammeln. Erfreulicherweise hat die FDP Schweiz an der Delegiertenversammlung in Schindellegi (SZ) einstimmig beschlossen, ihre Jungpartei beim Unterschriftensammeln für diese Volksinitiative zu unterstützen.

Neuer Aktionstag #Rentenretten

Damit unser Anliegen auch im Kanton und in der Stadt Bern Gehör findet, führen die Jungfreisinnigen Stadt Bern einen neuen monatlichen #Rentenretten Aktionstag ein. Dieser Aktionstag soll der Bevölkerung die Dringlichkeit unserer Initiative aufzeigen und einen wichtigen Beitrag zu unserem Ziel, den 100’000 Unterschriften, leisten.

Im Hinblick auf die Nomination der Gemeinderatskandidatur, am 30. Januar 2020, freut es die Jungfreisinnigen in der Stadt Bern ausserordentlich, dass das Kickoff zum neuen Aktionstag passenderweise in der Stadt Bern stattfindet und von vielen bekannten Persönlichkeiten unterstützt wird.

Kickoff, Aktionstag #Rentenretten

Am nächsten Samstag, 25. Januar 2020, wird unser Aktionstag mit einer grossen Sammelaktion offiziell lanciert. Dazu werden sich die Jungfreisinnigen um 15:00 Uhr beim Loeb treffen und danach in alle Himmelsrichtungen ausschwärmen.

Erfreulicherweise werden sich am Samstag auch einige Amtsträger der Jungfreisinnigen und der FDP an der Sammelaktion beteiligen. Neben Matthias Müller, Präsident Jungfreisinnige Schweiz, den beiden Präsidenten von den Jungfreisinnigen Kanton und Stadt Bern, Alexander Martinolli / Tobias Frehner, wird auch Christian Wasserfallen anwesend sein. Zusätzlich werden auch die Jungfreisinnigen, welche für den Sitz auf der „Bürgerlichen-Liste“ kandidieren, teilnehmen.